Rench Chemie GmbH
Chemische Sicherheit seit über 40 Jahren DE-77867 Renchen • Postbox 1Germany
Verkauf direkt: Tel. +49 7843 99 51 166info@rench-chemie.de

          


Gefahrabwehr mit Perleen® 444, Perleen® 300 und Rapon® 

Bei Unfällen und Leckagen

Wenn man wertvolle Maschinenteile oder Gefahrstoffe verpacken will, benötigt die Verpackung eine feuerfeste Knautschzone, denn die Stoßenergie muss aufgefangen werden.

Perleen 444 ist ein extra leichter Verpackungsfüllstoff, feuerfest bis ca. 1.200°C und bietet durch die elastische Knautschbarkeit eine stoßdämpfende Wirkung und saugt bei Leckagen eventuell auslaufende Gefahrstoffe auf.

Für den Transport und die Lagerung von Lithium-Ionen-Akkus und Batterien eignen sich die Verpackungskissen Perleen B15. Diese sind aus feuerfestem und reißfestem Glasfasergewebe gefertigt und gefüllt mit dem elektrisch nicht leitfähigem Perleen 444, weitgehend frei von Kohlenstoff.

Bei Gefahrstoff-Leckagen verwendet man den Chemikalienbinder Perleen 300. Perleen 300 ist ein streufähiges Aufsaugmittel zum schnellen Binden von nahezu allen gefährlichen Flüssigkeiten. Überall dort, wo mit Gefahrstoffen oder ölhaltigen Flüssigkeiten gearbeitet wird, sollte Perleen 300 bereit stehen.

An Maschinen verwendet man zur Gefahrabwehr Rapon Aufsaugvlies als Tücher oder Rollenware. Bei Chemikalien, wässrigen Medien oder Farben ist das Rapon Y Gelb der beste Begleiter. Geht es jedoch darum, schwimmendes Öl von der Wasseroberfläche abzuheben, verwendet man Rapon W Weiss und Rapon B Blau. Diese schwimmfähigen, wasserabweisenden Vliese sind einfach in der Handhabung und zuverlässig in der Wirkung. Auf Gewässern setzt man Booms ein, das sind saugende Ölsperren. Vor mechanischen Ölsperren wird das Öl gebunden mit streufähigen, textilen Rapon-Locken, die sehr einfach von der Wasseroberfläche abgehoben werden können.